04. April 2013 News von 0 Kommentare

Nach dem nun so langsam alle Funktionen ihre Form angenommen haben und keine Fehler mehr auftreten, ist es an der Zeit das Backend dieser Webpräsenz näher zu beleuchten. Bei der Auswahl des Content Management Systems habe ich mich auf die Aussagen meines Kollegen von xuad.net verlassen und so fiel die Entscheidung zu Gunsten von Contao 3. Gehostet wird der Blog auf uberspace.de, ebenfalls eine Empfehlung meines Kollegen. Doch was steckt dahinter?

27. März 2013 Web-Entwicklung von 1 Kommentare

In der letzten Zeit habe ich einigen Freiraum, welcher es mir ermöglicht mich mit einigen Themen auseinanderzusetzen für welche ich normalerweise keine Zeit hätte. Momentan lerne ich laravel 4 immer noch kennen. Ich versuche neue Sachen aus und probiere mich an diversen Dingen. Nach Einrichtung, Authentifizierung und einigen Basics stand nun der File-Uplod auf meinem Zettel. Natürlich mit laravel, Twitter Bootstrap, ein wenig jQuery und einer hübschen Fortschrittsanzeige.

21. März 2013 Softwaretest von 0 Kommentare

Seit Erscheinen des Update 1 für Visual Studio 2012 ermöglicht Microsoft das browserübergreifende Testen von Webanwendungen mit Coded-UI-Tests. Für Google Chrome, Firefox und Internet-Explorer können nun automatisierte Oberflächentests durchgeführt werden. Opera und Safari werden nicht unterstützt. Der Firefox sollte in Version 15 oder höher vorliegen. Beim Chrome ist mindestens Version 21 von Nöten.

14. März 2013 Web-Entwicklung von 0 Kommentare

Nach dem ich vor kurzem meine ersten Erfahrungen mit dem PHP-Framework laravel sammeln konnte war ich von dem Framework schon ein wenig begeistert, da einem viele Aufgaben abgenommen werden und alles recht simpel und gut dokumentiert ist. Doch eine personalisierte “Hello World”-Ausgabe ist die eine Sache, Authentifizierung, Login, Sessionmanagement und Datenbank-Anbindung die andere. Dachte ich. Was kompliziert klingt, ist dank laravel im Handumdrehen gelöst, insofern man sich mit dem Framework auseinandersetzen möchte.

12. März 2013 Web-Entwicklung von 1 Kommentare

Mehr und mehr PHP-Entwickler schwärmen von dem einfachen und leicht verständlichen Framework laravel. Da ich etwas Zeit über hatte, habe ich mich nun endlich mit dem PHP-Framework, welches sich streng an das MVC-Pattern hält, auseinander gesetzt. Hauptsächlich wird das Framework von Taylor Otwell entwickelt und die Version 4 wird vermutlich im Mai erscheinen. Trotz dessen steht Version 4 des aufstrebenden Frameworks als Development-Version auf github bereit.

07. März 2013 Softwaretest von 0 Kommentare

In vielen Unternehmen oder auch privaten Entwicklungsumgebungen kommt es vor, dass in der einen Domäne entwickelt wird und in einer anderen Domäne sollen die späteren Tests auf diversen virtuellen Maschinen ausgeführt werden. In meinem konkreten Fall heißt das, dass in Domäne A entwickelt wird. In Domäne A befindet sich ebenfalls der TFS mit konfiguriertem Build-Service und Test-Controller. Die Test-Agents befinden sich aber in Domäne B, weshalb eine Cross-Domain-Einrichtung vorgenommen werden muss. Eine Vertrauensstellung der Domänen ist aufgrund der vorliegenden Richtlinien nicht gegeben, weshalb auf so genannte “Schatten-Accounts” zurückgegriffen werden muss. Erschwerend bei meinem Fall kommt noch hinzu, dass ich nicht auf das Lab-Management zurückgreifen kann, da ein TFS 2010 mit Kombination von Visual Studio 2012 verwendet wird. Folgend werde ich ausführlich mein Vorgehen erläutern.

28. Februar 2013 Allgemein von 0 Kommentare

Ein Großteil meiner Ausbildung war ich mit der Entwicklung im .NET-Umfeld beschäftigt, weshalb der Team Foundation Server meine erste Versionskontrolle darstellte. Mit dem TFS habe ich gelernt und so habe ich mich nach und nach an die Vorzüge gewöhnt. Simples Abarbeiten von Arbeitsaufgaben, Einchecken auf abgeschlossene Aufgaben und vieles Mehr. Kurz um: der TFS bietet viele Vorteile.

Aus den genannten Gründen habe ich mich auch für die damals noch beta-reife Version des Online-TFS, tfspreview.com, angemeldet und diese für meine privaten Entwicklungen im .NET-Umfeld genutzt. Doch Eines wurde schnell klar, zur Entwicklung mit NetBeans taugt der TFS nichts , es sei denn man greift auf SVNBridge zurück.

Pünktlich zum Start der Entwicklung dieser Webseite, stellte Microsoft die Git-Integration in den Online-TFS vor. Kurzerhand habe ich mich an den neuen Funktionen getestet und möchte folgend erläutern, wie ich vom Erstellen des Projekts bis hin zum Ersten Commit via NetBeans vorgegangen bin.