Quicktipp: AngularJS und Laravel Konflikt - Tags ändern

14. April 2014 Web-Entwicklung von

Wie schon vorher mal erwähnt, arbeite ich in letzter Zeit oft mit dem AngularJS Framework. Da ich ein Laravel-Fan bin, kommt es beim Templating dann nur leider zu einem kleinem Problem. Sowohl die Blade Engine von Laravel, als auch die Engine von AngularJS setzen auf „Double Curly Brackets“, also die doppelt geschwungenen Klammern. Das führt natürlich bei der Interpretation letztendlich zu ein paar unangenehmen Fehlern.

Nun der Quicktipp, sowohl in Laravel als auch in AngularJS kann man die Start und Endtags selbst definieren. Ich habe mich dazu entschieden die Tags von AngularJS zu verändern. Dies geht mittels folgender Definition:

var frontend = angular.module('Frontend', []);

/**
 * Configuration
 */
frontend.config(function ($interpolateProvider) {
    $interpolateProvider.startSymbol('%(');
    $interpolateProvider.endSymbol(')%');
});

Um den Lösungsvorschlag komplett zu machen. Mittels folgenden befehlen lassen sich im Blade-Templating die Tags ändern. 

<?php

Blade::setContentTags('%(', '%)');
Blade::setEscapedContentTags('%%(', ')%%');

Zurück

Einen Kommentar schreiben